Wasserzufuhr
Dochtbewässerung:
Faserbündel aus mikrofeinen Fasern, die eine große Kapillarität besitzen und nicht faulen, insbesondere solche aus Glasfasern.

Gezwirnte Dochte haben den Vorteil einer vergleichsweise großen Oberfläche und damit Kontaktfläche zum Substrat. Für größere Wasserabgabemenge sorgen Bündel aus mehreren Dochten.

Mattenbewässerung:
Die Wasserzufuhr erfolgt über eine spezielle Gewebematte welche den ersten Kontakt zum Wasser herstellt
chevron_left